Service

Kursbuchung und Modalitäten

Als Träger betreiben wir einen hohen personellen, organisatorischen und finanziellen Aufwand für Kursort, Beratung, Verwaltung, Zertifizierung, um alle angekündigten Kurse zum Termin gesichert stattfinden zu lassen.

Da mehrfach Teilnehmer*innen für reservierte und zugesicherte Kursplätze zum Kursbeginn FEI nicht erschienen sind und das bedauerlicherweise bei bestehender Nachfrage anderer Interessent*innen – behalten wir uns nun ausdrücklich vor, Plätze nach Zahlungseingang (!) zu vergeben. Dies soll vor allem Teilnehmer*innen schützen, die die Kursgebühr privat zahlen bzw. den Kurs für Ihre berufliche Neuorientierung dringend benötigen.

Ein Kursplatz FEI gilt als reserviert, wenn der erste Teilzahlungsbetrag von €250,00 mit Vertragszugang eingezahlt werden. 

Sind keine anderen Finanzierungsmodalitäten (Bildungsgutschein, Bildungsprämie, Rate oder anderes)  durch uns schriftlich bestätigt, überweisen Sie die restliche Kursgebühr 10 Werktage vor Kursbeginn (zweiter Teilzahlungsbetrag: €699,44)

Diese Regelung gilt auch bei Kostenübernahme/ Anmeldung durch den Träger!

Wir senden dem Träger eine Rechnung über die Gebühr der jeweiligen angemeldeten Teilnehmer*innen und händigen diesen Teilnehmer*innen auf Wunsch dann eine Teilnahmebestätigung für die Zeit des Kurses aus, die diese*r an den Arbeitgeber weitergeben kann.

Der Vertrag wird auf den Namen und Adresse der/des Teilnehmer*in ausgestellt – als Bildungsträger greifen wir nicht in Ihren Vertrag zum Arbeitsverhältnis ein!

 

Für die Bildungsprämie ist die Regelung so, dass vor Kursstart ‚Ihre‘ 50% der Summe überwiesen sein müssen – derzeit also: €472,72; Für die weiteren 50% reichen wir als Träger Ihren Prämienscheck sowie den Nachweis Ihrer Überweisung von 50% nach Ende des Kurses zur Erstattung ein, so dass die vollständige Kursgebühr so bezahlt ist.

 

Zugangsvoraussetzung

Mit der Anmeldung bitten wir Sie uns einen Kopie Ihre staatliche Anerkennung bzw. das Schreiben zu Ihrer offiziellen Gleichstellung als Erzieher*in/ Anerkennung als Quereinsteiger*in oder entsprechendes offizielles Schreiben zukommen zulassen (Foto/-Kopie).

Mit der AZAV (Zertifizierung) sind wir gehalten diese Überprüfung vorzunehmen: Dies sichert Sie – Teilnehmer*innen, Arbeitgeber*innen und uns ab, damit Sie die Qualifizierung Facherzieher*in für Integration sinnvoll, effektiv und gewinnbringend einsetzen können.

Auch Träger senden uns bitte ein Dokument über die Zugangsvoraussetzung, für die von Ihnen angemeldeten Teilnehmer*innen, zu. Danach fertigen wir den personalisierten Vertrag aus. Damit ist der Betrag für die Reservierung, die Teilsumme bei Bildungsprämie oder schon die vollständige Kursgebühr fällig.

Ihre Absprachen (Finanzierung, Verpflichtung, Freistellung, Arbeitgeberwechsel u. a. m.)  im Vertragsverhältnis Arbeitgeber*in-Arbeitnehmer*in berühren nicht den Fortbildungsvertrag mit der TRAINCO gGmbH.

Wir beraten Sie gerne über die Zugangsvoraussetzungen.

Bitte beachten Sie: Schon während (!) der Kursteilnahme sind Sie offiziell berechtigt als Facherzieher*in tätig zu sein, bzw. werden von Arbeitgeber*innen so eingesetzt.

Kursteilnahme und Kursabschlusskolloquium sind nur mit dem Abschluss eines schriftlichen Vertrags der TRAINCO gGmbH als senatszugelassener Bildungsträger möglich! Ihr Vertrag wird mit Bestätigung der Anmeldung und dem Eingang (!) der vollständigen Kursgebühr auf das angegebene Konto der TRAINCO gGmbH gültig.

Wir weisen darauf hin, dass es nicht ausreicht, einen Anmeldebogen oder einen ‚Erhebungsbogen ‚TeilnehmerInnen-Daten‘ (unseres Zertifizierers) oder die Bestätigungsmail bei Ihrem Arbeitgeber bzw. der Senatsverwaltung als Beleg für eine Kursteilnahme an einer Qualifizierung zum/ zur Facherzieherin/in für Integration vorzulegen. Bei Nachfragen durch den Träger bzw. Senatsverwaltung können wir in diesen Fällen keine Kursteilnahme bestätigen! 

Notwendig ist  80% aktive Anwesenheit im Kurs. Sollten Sie während des Kurses mehr als 20% der Kurszeit verhindert (eigene Krankheit, ‚Kindkrank‘) sein,  suchen wir gemeinsam nach einer Lösung. 

 

Wir freuen uns auf Sie!

Anmeldungen, Beratung und InfoAnmeldungen, Beratung und Info bitte:
info@trainco.net oder
Telefon 0151 50 65 86 77 (Klaus-R. Voss)

Mo-Fr 8-18 Uhr
evtl. SMS oder Mail senden – wir rufen zurück! Danke

 

 

Finanzierung und Qualität – Ihre Chancen

# 10 Tage Urlaub

Unser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt.

Der Bildungsurlaub ermöglicht Ihnen 10 Tage Arbeitszeit für Ihre persönliche Qualifizierung zu nutzen!

Bitte beachten Sie die offiziellen Voraussetzungen für die Einreichung von Bildungsurlaub – Beantragen Sie diesen frühzeitig bei Ihrem Träger!
Infos für Bildungsurlaub für ArbeitnehmerInnen in Berlin

# 50% Zuschuss

Kursfinanzierung über Bildungsprämie möglich!
50% der Kursgebühr für Sie als Zuschuss! 

Die Bildungsprämie wird Ihnen bei stehenden Voraussetzungen (> Einkommensgrenze!) jährlich in Höhe von 50% der Kursgebühren gewährt!

Bitte beantragen Sie Ihre Bildungsprämie unbedingt vor Beginn des Kurses bei den zuständigen Agenturen in Ihrer Nähe! Einkommensnachweis kann Ihre Gehaltsabrechnung sein.

Die Bildungsprämie hat sich ab 1.Juli 2017 geändert!
Neue Chancen für Ihre Förderung?
(bildungspraemie.de)

# Förderung beruflicher Qualifikation

Ebenso steht Ihnen bei uns die Finanzierung über den Bildungsgutschein (JobCenter – Arbeitsagentur) offen!

Wir sind AZAV zertifiziert. Die Maßnahmennummer erfragen Sie bitte bei uns.
Lassen Sie sich beraten und lernen Sie Ihre Chancen kennen.

> Individualisierung für Träger

Wir bieten für Träger auch terminlich individuell abgestimmte Kurse an – Voraussetzung mind. 8 Teilnehmer*innen!

Anmeldungen, Beratung und Info
info@trainco.net oder
Telefon 0151 50 65 86 77 (Klaus-R. Voss)

Mo-Fr 8-18 Uhr
evtl. SMS oder Mail senden – wir rufen zurück! Danke