FAQ

Kursbuchung und Modalitäten

Ein Kursplatz FEI gilt als reserviert, wenn der erste Teilzahlungsbetrag von €250,00 mit Vertragszugang auf unser Konto eingezahlt wurden. Sie erhalten eine Rechnung z. B. um Ihre Fortbildungskosten geltend machen zu können. Überweisen Sie die restliche Kursgebühr wie üblich mind. 10 Werktage vor Kursbeginn.

Diese Regelung gilt auch bei Kostenübernahme/ Anmeldung durch den Träger!

Wir senden dem Träger eine Rechnung über die Gebühr der jeweiligen angemeldeten Teilnehmer*innen und händigen diesen Teilnehmer*innen auf Wunsch dann eine Teilnahmebestätigung für die Zeit des Kurses aus, die diese*r an den Arbeitgeber weitergeben kann.

Der Vertrag wird auf den Namen der/des Teilnehmer*in ausgestellt – als Bildungsträger greifen wir nicht in das Vertragsverhältnis Arbeitnehmer*in/ Arbeitgeber*in ein.

Für andere Kurse gilt die individuelle Vereinbarung, außer bei der Inanspruchnahme der Bildungsprämie kann immer auch Ratenzahlung vereinbart werden.

Zugangsvoraussetzung

Mit der Anmeldung bitten wir Sie uns einen Kopie Ihre staatliche Anerkennung bzw. das Schreiben zu Ihrer offiziellen Gleichstellung als Erzieher*in/ Anerkennung als Quereinsteiger*in oder entsprechendes offizielles Schreiben zukommen zulassen (Foto/-Kopie).

Wir sind gehalten diese Überprüfung vorzunehmen: Dies sichert Sie – Teilnehmer*innen, Arbeitgeber*innen und uns ab, damit Sie die Qualifizierung sinnvoll, effektiv und gewinnbringend einsetzen können. Wir stellen dann Ihren Qualifizierungsnachweis entsprechend auf Facherzieher*in für Integration oder Fachkraft für Integration aus.

Entsprechend senden Träger uns bitte ein Dokument über die Zugangsvoraussetzung, für die von Ihnen angemeldeten Teilnehmer*innen, zu. Danach fertigen wir den personalisierten Vertrag aus. Damit ist der Betrag für die Reservierung, die Teilsumme bei Bildungsprämie oder schon die vollständige Kursgebühr fällig.

Ihre Absprachen (Finanzierung, Verpflichtung, Freistellung, Arbeitgeberwechsel, Krankmeldung u. a. m.)  im Vertragsverhältnis Arbeitgeber*in-Arbeitnehmer*in berühren nicht den Fortbildungsvertrag mit der TRAINCO gGmbH.

Wir beraten Sie gerne über die Zugangsvoraussetzungen.

Bitte beachten Sie: Schon während (!) der Kursteilnahme sind Sie offiziell berechtigt als Facherzieher*in/ Fachkraft tätig zu sein, bzw. werden von Arbeitgeber*innen so eingesetzt.

Kursteilnahme und Kursabschlusskolloquium sind nur mit dem Abschluss eines schriftlichen Vertrags der TRAINCO gGmbH als senatszugelassener Bildungsträger möglich! Ihr Vertrag wird mit Bestätigung der Anmeldung und dem Eingang (!) der vollständigen Kursgebühr auf das angegebene Konto der TRAINCO gGmbH gültig.

Wir weisen darauf hin, dass es nicht ausreicht, einen Anmeldebogen oder einen ‚Erhebungsbogen ‚TeilnehmerInnen-Daten‘ (unseres Zertifizierers) oder die Bestätigungsmail bei Ihrem Arbeitgeber bzw. der Senatsverwaltung als Beleg für eine Kursteilnahme an einer Qualifizierung zum/ zur Facherzieherin/in für Integration vorzulegen. Bei Nachfragen durch den Träger bzw. Senatsverwaltung können wir in diesen Fällen keine Kursteilnahme bestätigen!

Anwesenheit | Krankheit | Arbeitsunfähigkeit

Notwendig ist  80% aktive Anwesenheit im Kurs.

Uns liegt die Gesundheit unserer Teilnehmer*innen sehr am Herzen. Entsprechend bitten wir darum, nicht erkrankt zum Kurs zu erscheinen – wir werden für verpasste Kurstage/ -inhalte eine Lösung finden.

Sie senden im Krankheitsfall bitte für uns vor Kursbeginn eine SMS mit Ihrem Namen an die Handynummern von Klaus Voss, in der Sie mitteilen, dass Sie erkrankt sind (evtl. für wie viele Tage) – die Krankmeldung entsprechend Ihres Arbeitsvertrages geht nur an Ihren Arbeitgeber.

Da Ihr Arbeitgeber Sie für den Kurs freistellt, gelten für die Kurstage die mit ihm im Vertrag festgelegten Abläufe für Krankheit entsprechend weiter (z. B. Krankmeldung bis Arbeitsbeginn, 1. / 3. Tag AU, etc). 

Bitte erscheinen Sie keinesfalls mit einer akuten Infektion am Kursort – durch die Teilnehmer*innen aus verschiedenen Einrichtungen, kann dann eine Ansteckung in alle Richtungen, sternförmig, verteilt werden.

Sollten Sie während des Kurses mehr als 20% der Kurszeit verhindert (eigene Krankheit, ‚Kind krank‘) sein,  suchen wir gemeinsam nach einer Lösung; dies gilt nicht bei der Übernahme dienstlicher Aufgaben während der Kurszeiten, da dies der Rücknahme der Freistellung entspricht.

Oft können wir Ihnen schon im darauffolgenden Kurs Ersatztermine anbieten: Bitte beachten Sie, dass dies ein Entgegenkommen nach unseren Möglichkeiten ist und keine rechtliche Verpflichtung unsererseits besteht. Ihr Arbeitgeber kann Sie dann wiederum für die angebotenen Ersatz-Termine freistellen, wenn Sie zuvor als ‚krank‘ (AU) gemeldet waren.

Zertifikat – Teilnahmebescheinigung

Für die Teilnahme erhalten Sie von uns mit dem Kolloquium eine qualifizierte Bescheinigung: Wir geben den Stundenumfang und Inhalt der Fortbildung sowie den Titel/ Thema der Abschlussarbeit an.

Wir stellen Ihnen gerne für Bewerbungen o. ä. während des Kurses eine Bescheinigung über Ihre Anwesenheit/ Teilnahme am gebuchten Kurs aus.

Wir freuen uns auf Sie!

Anmeldungen, Beratung und Info bitte:
info@trainco.net oder
Telefon 0151 50 65 86 77 (Klaus-R. Voss)

Mo-Fr 8-18 Uhr
evtl. SMS oder Mail senden – wir rufen zurück! 
Danke


Ihre Chancen

# 10 Tage Urlaub

Unser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt.

Der Bildungsurlaub ermöglicht Ihnen 10 Tage Arbeitszeit für Ihre persönliche Qualifizierung zu nutzen!

Bitte beachten Sie die offiziellen Voraussetzungen für die Einreichung von Bildungsurlaub – Beantragen Sie diesen frühzeitig bei Ihrem Träger – dieser muss Ihrem Bildungsurlaub zustimmen!
Infos für Bildungsurlaub für ArbeitnehmerInnen in Berlin

# Bitte beachten Sie

Wir nehmen ab dem Kurs 2019-3 keine Bildungsprämien-Vereinbarungen mehr an. 

Die Möglichkeit der Ratenzahlung steht ihnen weiterhin offen. Wir beraten Sie gerne.

Wir nehmen ab dem Kurs 2019-3 keine Bildungsgutscheine (Arbeitsagentur/ JobCenter) mehr an.

# Individualisierung für Träger

Wir bieten für Träger auch terminlich individuell abgestimmte Kurse an – Voraussetzung mind. 6 Teilnehmer*innen!